06.07.2018 - Musiker Sepp Heinzer und Friedel Herger im TV

In sechs TV-«Potzmusig»-Sendungen präsentiert Nicolas Senn jeweils samstags vielfältige Volksmusik aus der ganzen Schweiz. Die erste Sendung wird am Samstag, 7. Juli, ausgestrahlt. Zu sehen und zu hören sind auch die bekannten Musiker Sepp Heinzer "Grepf" aus Illgau und Friedel Herger aus Muotathal.

In der ersten von sechs Potzmusig-Sommerplausch-Sendungen wirkt diese hoch musikalische „Innerschwyzer-Runde, verstärkt“ mit. Vorne, von links: Dani Häusler, Moderator Nicolas Senn, Friedel Herger (Muotathal), Sepp Heinzer (Illgau) und Bruno Syfrig. Hinten, von links: Ueli Stump, Carlo Gwerder, Hanspeter Zehnder und Joe Wiget. Bild: SRF

TV-Hinweis, Samstag, 7. Juli, SRF 1, Potzmusig Sommerplausch, 18.40 Uhr

Musikalisch bunt gemischt – und fürs Auge sehr farbenfroh, so kommt die Fernsehserie «Potzmusig Sommerplausch» daher. Moderator Nicolas Senn präsentiert auf einem idyllischen Platz am Sempachersee zahlreiche Volkmusikantinnen und -musikanten.

Das Thema der ersten Sendung heisst «Innerschwyz». Es wirken mit: Bruno Syfrig, Hanspeter Zehnder, Joe Wiget, Sepp Heinzer ("Mütschenä-Grepf", Illgau), Friedel Herger (Muotathal), Ueli Stump und Carlo Gwerder. An den Samstagen vom 14. Juli bis 11. August folgen fünf weitere Sendungen mit hervorragend gespielter Schweizer Volkmusik. Zu sehen und hören sind unter anderem: Marcel Zumbrunn, Florian Schuler, Simon Lüthi, Maria Gehrig, Margit Annen-Gander, Barbara Gisler, Claudia Muff, Marion Suter, Gaby Näf und Martina Rohrer, aber auch Altmeister wie Carlo Simonelli und Werner Gasser. Die Mehrzahl dieser Musikantinnen und Musikanten trifft sich musikalisch zum ersten Mal. Beim Sommerplausch wird bei Speis und Trank fleissig musiziert und über die Volksmusik diskutiert. Auch werden einige lustige Anekdoten zum Besten gegeben. In allen Sendungen mit dabei sind der Spassvogel «Frowitz» (Frowin) Neff und Ländlermusikexperte Dani Häusler, der Perlen aus dem SRF-Archiv ausgräbt.

Guido Bürgler

© 2016 - Illgau