11.01.2019 - 161 Greifler pflegten alten Brauch

Angeführt vom "Bäumli"-Träger (Greiflerpräsident) zogen am Freitagabend, 11. Januar, zehn Geislächlepfer und 150 Trichler lautstark durchs Dorf Illgau.

Einige Greifler beim Abbiegen von der Dorfstrasse Richtung Tannenfels. Bild: Guido Bürgler

Der Greiflet findet in Illgau bekanntlich nicht am 6. Januar (Dreikönige) statt, sondern erst am Freitag danach. Der alte Brauch ist bei Klein und Gross beliebt. Dies zeigte sich am 11. Januar auf schöne Weise. Am späteren Nachmittag frönten 52 Kinder dem Brauch und zogen gut hörbar durchs Dorf. Punkt 20.00 Uhr starteten dann die Erwachsenen bei der Firma buergler-dach. Gemäss Auskunft von Ronny Bürgler, dem Präsidenten der Greiflergruppe Illgau, war die Beteiligung erfreulich gross: 22 Joch-Trichlär (mit je 2 Glocken), 128 Trichlär, zehn Geislächlepfer sowie ein "Bäumli"-Träger machten mit. Die total 161 Teilnehmer schritten zum Abschluss der Route zweimal durchs Restaurant Sigristenhaus. Dort war nach dem Umzug Tanz mit dem Ländlertrio Bürgler-Laimbacher angesagt. Auch in der Greiflerstube (alte Stube) war viel los. Zwischendurch präsentierten Ronny Bürgler und Gilg Reichmuth ihre selbst verfasste Schnitzelbank. Die amüsanten Geschehnisse aus dem Dorfleben sorgten beim Publikum für grosse Erheiterung. (gb)

© 2016 - Illgau