25.03.2019 - Das KTV-Sommerlager ist im Jura

An der GV des KTV Illgau konnten 13 Neumitglieder begrüsst werden. Für die 350 grossen und kleinen Turner (-innen) wurde ein abwechslungsreiches Jahresprogramm zusammengestellt. Höhepunkt ist das Sommerlager im Jura.

Unser Bild zeigt neun der 13 Neumitglieder des KTV Illgau mit TK-Chef Patrick Betschart (links) und Präsident Andreas Heinzer (rechts). Bild: Manuel Bürgler

Der KTV Illgau erfüllt im Bergdorf eine enorm wichtige Funktion: er bietet kleinen und grossen Sportler (-innen) eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung an. Dabei fördert er die Fitness, das Wohlbefinden und die Kameradschaft gleichermassen. Aktuell zählt der grösste Dorfverein 350 Mitglieder, die in 24 Riegen turnen, wetteifern und spielen. Am 23. März fand die 52. GV statt. Nach einem besinnlichen Gottesdienst, der von der Band „All of“ mitgestaltet wurde, nahmen in der MZH Ilge 73 Stimmberechtigte teil. Präsident Andreas Heinzer ging in seinem Jahresbericht nochmals auf die wichtigsten Aktivitäten und Erfolge des KTV Illgau im 2018 ein. Als Höhepunkt bezeichnete er den Turnerabend im April, an dem insgesamt 1200 Besucher begrüsst werden konnten. Die rund 200 kleinen und grossen Mitwirkenden faszinierten das Publikum mit ihren sportlichen und kreativen Programm-Nummern. Auch Dank der rund 200 freiwilligen Helferinnen und Helfer an der Front und im Hintergrund wurde der Anlass zum Vollerfolg. Dies auch finanziell. Resultierte doch ein stattlicher Gewinn von 37‘769 Franken. Dieses Polster polierte denn auch die Jahresrechnung 2018 massiv auf und gibt dem KTV Illgau für die nächsten drei Jahre (ohne Turnerabend) finanzielle Sicherheit, denn in diesen Jahren wird ein Finanzdefizit erwartet.

Siege der Stafettengruppe gewürdigt

Im Vorstand bestätigt wurden Andreas Heinzer (Präsident), Manuel Bürgler (Aktuar), Sabrina Heinzer (Beisitzerin), Peter Betschart (Revisor) sowie die Fähnriche Iwan Bürgler und Nadja Betschart. Ein Antrag, den Stundenansatz für Riegenleiter von sechs auf 15 Franken zu erhöhen, wurde abgelehnt. Zustimmung fand hingegen ein Kompromissvorschlag des Vorstandes von zehn Franken pro Stunde. Folgende Riegenleiter (-innen) wurden geehrt und mit Dank verabschiedet: Marco Suter (Volleyball), Alice von Rickenbach (10 Jahre Muki), Rico Bürgler (Rücktritt Aktive, bleibt Badminton-Leiter), Markus Heinzer (leitete 9 Skilager). Weiter wurde Iris Bürgler für ihre 10-jährige Leitung der Damenriege geehrt. An der GV besonders gewürdigt wurde die Stafettengruppe Illgau. Sie siegte an der allerletzten Holzbodenstafette in Spiringen sowie an der Wurst- & Brot-Stafette in Schwyz. An der Wilersee-Stafette in Menzingen erkämpfte sie den 2. Rang. Dank diesen sportlichen Leistungen wurde sie ebenfalls an der kantonalen DV der Sport Union geehrt. Im Einzelwettkampf hatte Spitzenbergläufer Remo Betschart mehrmals für positive Schlagzeilen gesorgt. Das Jahresprogramm 2019 ist reich befrachtet. Bereits vorüber ist der Ilge-Cup. Es folgen beispielsweise das Schülerschiessen, der Schülersporttag, das Badminton-Turnier und „Dr schnällscht Illgauer“. Die GV wurde im geselligen Rahmen mit einem Quiz zum Turnerabend 2018 abgeschlossen. Weitere Fotos der GV sind auf www.ktvillgau.ch zu finden.

Guido Bürgler

© 2016 - Illgau