02.04.2019 - Schulkinder begeisterten mit Piratenmusical ein grosses Publikum

Am 28. und 29. März genossen viele Zuschauerinnen und Zuschauer in der MZH Ilge in Illgau ein wunderschönes Musical, das sämtliche Primarschul- und Kindergartenkinder von Illgau gemeinsam aufführten. Das sogenannte Piratenmusical trug den Titel „Dä Käpt’n Kaperkalle und sini Piratecrew uf Schatzsuechi“.

Alle Kindergartenkinder und Primarschüler (-innen) spielten ihre Musical-Rolle mit viel Herzblut und begeisterten dadurch das grosse Publikum. Bild: Sandra Bürgler

„Wenn ich könnte, würde ich das Musical sofort noch einmal besuchen“, meinte eine Besucherin begeistert. In der Tat war es sehr eindrücklich zu sehen, was die Kinder und das Lehrerteam gemeinsam erarbeitet und eingeübt hatten. Seit Januar war in verschiedenen Ateliers eifrig gebastelt und geübt worden. Pro Woche waren es zwei Lektionen. Die Ateliers bestanden aus „Tanz“, „Schauspiel“, „Bühnenbau/Requisiten“, „Klippen/Fische“ und „Sologesang“. Die Lieder wurden in den regulären Musikstunden eingeführt und danach in den Klassen geübt. Am Musical – es hiess „Dä Käpt’n Kaperkalle und sini Piratecrew uf Schatzsuechi“ - wurden die Lieder frisch und fetzig vorgetragen. Die Wellen des Meeres rauschten, und in den Masten des Piratenschiffs girrte es ohne Unterbruch. In der Nacht tanzten Ratten auf dem Deck, und am Tag mussten die Piraten vor den Augen des Kapitäns einen Fitnesstest und zwei Mutproben bestehen. Sie hatten es lustig beim Armdrücken, putzten nur widerwillig das Schiff, assen viel und gerne, übten mit Schwertern den Zweikampf, und die gefährliche Bande musste sogar einen gewaltigen Sturm überstehen. Als eine Flaschenpost angeschwemmt wurde, änderte der Kapitän sofort den Kurs. Nun suchte man den Schatz, der gemäss einem Plan in der Flaschenpost an einem geheimen Ort versteckt liegt. Als die Crew endlich dort ankam und den Schatz heben wollte, wurden die Piraten von vielen Haifischen bedroht. Doch am Schluss kam es zum Happy End auf dem Piratenschiff Berta.

Passende Rollen

Die Rollen auf dem Bühne füllenden Schiff waren sehr passend auf die jungen Schauspieler (-innen) verteilt. Es brauchte Gross und Klein, um so etwas Grandioses zu erreichen. Die ganze Schatzsuche hätte nicht geklappt, wenn nicht jede Piratin und jeder Pirat einen persönlichen Beitrag geleistet hätte. So hat man zusammen etwas Grosses geschafft – den Schatz gefunden. Anders gesagt, alle Kindergartenkinder, Schülerinnen, Schüler und Lehrpersonen waren wichtig, um das grosse Gemeinschaftswerk „Musical 2019“ auf die Beine zu stellen, und erfolgreich aufzuführen.
Den Text des Musicals hat Lehrer Hannes Betschart auf der Grundlage des Bilderbuches „Mein Schatz. Nein, meiner!" geschrieben. Die Musik arrangierte Mattias Wyss.
Fazit: Alle Schülerinnen und Schüler haben ihr Bestes gegeben und ihre Rolle glänzend gespielt. Hinter den kreativen „Gwändli“ und schönen Requisiten steckte enorm viel Arbeit. Das Musical war nicht nur eine Augenweide, sondern auch ein Hörgenuss. Es berührte die Herzen. Als Zuschauer vergass man für eine Weile die „Sörgeli“ des Alltags und liess sich mit den gefährlichen – und doch liebenswürdigen - Piraten über die Weltmeere treiben.

Guido Bürgler

© 2016 - Illgau