08.02.2020 - Vespa-Club traf auf Professor Bazillus, Mutter Helvetia und Mafia-Gangster

In der Nacht auf Sonntag, 9. Februar, feierten in Illgau 960 Fasnächtler ausgelassen und friedlich am Kostüm- und Maskenball. Die Sujets waren sehr vielfältig. Es gab einen neuen Besucherrekord.

OKP Roland Betschart bedankte sich beim originell kostümierten Damen-Vespa-Club, der den vierten Rang von 37 Teams erreichte. Bild: Guido Bürgler

„Erstmals mussten wir in der ‚Ilge‘ nebst der Halle und dem Vereinsraum auch den Jugendraum öffnen, damit alle Besucherinnen und Besucher einen Platz fanden“, erklärte OKP Roland Betschart zu vorgerückter Stunde. „Wir verzeichneten am 32. Kostüm- und Maskenball der Feldmusik Illgau einen neuen Besucherrekord“, freute sich Betschart. Das Motto war frei, und so zeigten sich die Fasnächtler sehr kreativ und phantasievoll. Von Mafia-Gangstern über Engelchen, zauberhafte Nannys, Schellenurslis, Kosaken und Lollipops bis zu Wikingerfrauen, einem Schwarzbrenner und Mutter Helvetia war alles dabei. Um Mitternacht fand die spannende Masken- und Kostümprämierung statt. Bei den Einzelmasken siegte Professor Bazillus vor einem Suppenkoch und einer Tiroler Frau.

 

Taktvoll Illgau warb für Unterhaltungsabende

In der Kategorie Vollmasken gewann die Band „Taktvoll Illgau“ vor den Teams „Waschmaschine & Co.“ sowie zwei betagten „Grösälis“. Die Band Taktvoll Illgau warb auf gelungene Weise für die Unterhaltungsabende unter dem Motto "Taktvoll Illgau" vom 27., 28. und 29. März sowie 3. und 4. April 2020. Über 60 Illgauer Musikantinnen und Musikanten aus bekannten Bands, Ländlerformationen und dem Blasmusikbereich, umrahmt mit tänzerischen Darbietungen, garantieren ein unvergessliches Abendprogramm. Nun zurück zum Maskenball 2020:  In der Kategorie Einzelkostüm wurde keine Rangierung vorgenommen. Besonders beliebt ist jeweils die Kategorie Gruppenkostüme. Hier waren 37 Gruppen unterwegs. Der Sieg ging an die Mafia-Gangster, gefolgt von den Teams Kugelibahn und Darts-WM-Teilnehmer. In den zwei Bars herrschte Hochbetrieb. Für musikalische Stimmung sorgten in der Halle abwechslungsweise die One-Night-Band, die Guggenmusig Fronalp-Chessler Morschach, die Katzenmusik Illgau, DJ Ueli Heinzer und in der Kaffeestube das Ländlertrio Bürgler-Laimbacher. Weitere Fotos findet man auf der Homepage der Feldmusik Illgau unter "Maskenball".

Guido Bürgler

© 2016 - Illgau