08.08.2016 - Strasse "ussä umä " öffnet für den Langsamverkehr

Der Illgauer Tunnel ist zwar noch nicht fertig saniert, doch ein wichtiges Teilprojekt ist abgeschlossen: Die alte Strasse „ussä umä“ wird am kommenden Samstag, 10. September, für den Langsamverkehr freigegeben.

Strassenfreigabe Von links: Baustellenchef Lukas Käppeli, Strassenmeister Koni Bürgler und Baupräsident René Achermann freuen sich, dass die Strasse „ussä umä“ am 10. September für die Velofahrer und Fussgänger freigegeben werden kann. Bild: Guido Bürgler

Vor der Sanierung des Illgauer Tunnels waren nebst Autos und Lastwagen auch die Velofahrer und Fussgänger im schlecht beleuchteten Tunnel unterwegs. Dies führte immer wieder zu gefährlichen Situationen. Dieses Problem wird nun dank der umfassenden Tunnelsanierung entschärft. Der Langsamverkehr wird im Bereich des Tunnels neu über die sanierte und abgesicherte alte Illgauerstrasse „ussä umä“ geführt. Am nächsten Samstag, 10. September, ist es soweit: Gemäss einer Mitteilung der Gemeinde Illgau wird das Strassenstück für Velofahrer und Fussgänger offiziell freigegeben. Inzwischen ist auch ein Split- und Salzsilo beim dorfseitigen Tunnelportal aufgestellt worden. Bisher war der Splitvorrat jeweils im Tunnelinnern gelagert worden, was bisweilen zu gefährlichen Situationen führte, und nicht mehr zeitgemäss war.

Tunnelsanierung wird 2017 fertig
Baupräsident René Achermann äusserte sich zum aktuellen Stand der Tunnelsanierung wie folgt: „Der Tunnel ist noch nicht fertig saniert, die Tunnelbeleuchtung wird bis spätestens Ende 2016 fertig gestellt, der Einbau des Deckbelages erfolgt im Sommer 2017, und ebenfalls nächstes Jahr wird mit der ganzen Bevölkerung die offizielle Eröffnung gefeiert.“

© 2016 - Illgau