04.02.2017 - Josef Heinzer ist neues Ehrenmitglied der Feuerwehr

Die Feuerwehr Illgau absolvierte im letzten Jahr 1138 Übungsstunden und rückte zu sieben Ernstfällen aus. An der GV konnten drei neue Mitglieder aufgenommen werden.

Ehrungen und Änderungen bei der Feuerwehr Illgau. Von links: Koni Bürgler (Kdt.), Marcel Bürgler (20 Jahre), Josef Heinzer (neues Ehrenmitglied), Bruno Betschart (20 Jahre), Sascha Meyer (Wegzug), Guido Bürgler und Armin Lagler (neu). Es fehlt Neumitglied Pascal Betschart. Bild: Guido Bürgler

„Ich bin Fan der Feuerwehr Illgau“, schrieb kürzlich der neunjährige Kris Bürgler in einem Mail an seinen Onkel und Feuerwehr-Kommandanten Koni Bürgler. Dieser freute sich sehr ob der ungewöhnlichen Post und lud den Schüler kurzerhand zur GV ein. Am Samstag, 4. Februar, war es soweit: Zum Auftakt segnete Pfarrer Edgar Brunner in einem eindrücklichen Gottesdienst die 41-köpfige Mannschaft. Die Messe war von der vereinseigenen Ländlerkapelle Fire-Fighters mit urchigen Klängen mitgestaltet worden. Anschliessend fand im Restaurant Sigristenhaus die GV statt, die von fast allen Aktivmitgliedern und 13 Ehrenmitgliedern besucht wurde. Zuerst gedachte man in einem Gebet aller Verstorbenen, insbesondere Ehrenmitglied Kari Betschart, der 2016 allzu früh verstorben war.

1138 Übungsstunden und sieben Ernstfälle

In seinem Jahresbericht gab der Kommandant einige interessante Zahlen bekannt: Es wurden 45 neue Helme und eine bessere Schadenplatzbeleuchtung angeschafft. Die Feuerwehr leistete insgesamt 1138 Übungsstunden und rückte zu sieben Ernsteinsätzen aus. Dies waren ein Autobrand im Gründel, ein brennendes Wiesenstück in der Fluh sowie fünf First-Responder-Einsätze. Die First-Responder rücken bei einem medizinischen Notfall aus und leisten erste Hilfe bis die Rettungskräfte eintreffen. Im neu ausgebauten Illgauer-Tunnel fand im Herbst eine grosse Übung statt, an der das optimale Vorgehen der Rettungskräfte bei einem Verkehrsunfall getestet wurde. Auch das neue Jahresprogramm ist reich befrachtet: So findet nebst einer Grossübung mit der Feuerwehr Muotathal eine Rettungsübung auf dem Gründelsee statt, und auch die Brand-Bekämpfung eines Gebäudes der Luftseilbahn wird geprobt.

Gabriel Betschart löst Josef Heinzer als Materialwart ab

Josef Heinzer (Tauisberg) trat nach 20-jährigem Feuerwehrdienst altershalber zurück. Der stets zuverlässige, umsichtige Materialwart hatte total 363 Übungen besucht und 15 Ernsteinsätze geleistet. Er wurde einstimmig zum Ehrenmitglied gewählt. Koni Bürgler dankte ihm für  den grossen Einsatz und überreichte ihm ein schönes Andenken. Ebenfalls mit Dank verabschiedet wurde Sascha Meyer, welcher infolge Wegzuges nach vierjährigem Dienst aus der Feuerwehr zurück trat. Geehrt wurden auch Bruno Betschart und Marcel Bürgler, die bereits seit 20 Jahren Feuerwehrdienst leisten. Folgende Neumitglieder konnten aufgenommen worden: Pascal Betschart, Guido Bürgler, sowie Armin Lagler. Gabriel Betschart wurde zum Feldweibel befördert und zum neuen Materialwart gewählt. Um die fast leere Kasse wieder auf Vordermann zu bringen, wird die Feuerwehr im Oktober anlässlich des Jodlerabends ein weiteres Mal die Festwirtschaft führen. Zum Abschluss der geselligen und mit Humor geführten GV konnten 15 Feuerwehrleute geehrt werden, die 2016 sämtliche Übungen besucht hatten. Und Kris Bürgler, der jüngste Fan der Feuerwehr, durfte von Kommandant Koni Bürgler ein schönes Feuerwehr-Sackmesser entgegen nehmen. „Ich bin sicher, dass wir dich in etwa zehn Jahren in unsere Feuerwehr aufnehmen dürfen“, sagte der Kommandant zum strahlenden Schüler, der seinen Vater Urs an die GV begleiten durfte.

Guido Bürgler

© 2016 - Illgau