23.02.2017 - Am Güdelmontag ist Sennenkilbi

In Illgau steht der Güdelmontag, 27. Februar, ganz im Zeichen der Sennenkilbi. Eine Ländlermesse, ein Umzug, lustige Stückli und ein urchiges Nachmittags-Programm sind die Höhepunkte.

Die Illgauer Sennenchilbi ist eine Mischung aus Brauchtumspflege und Fasnachtstreiben. Jung und Alt macht immer wieder gerne mit. Archivbild Guido Bürgler

Die Vorbereitungen für die Illgauer Sennenkilbi laufen auf Hochtouren. Noch müssen die letzten „Sännägwändli“ schön gebügelt werden, und die Stücklimacher treffen sich in diesen Tagen zur Hauptprobe. Am „Buuräsunntig“, 26. Februar, deutet schon einiges auf die Sennenkilbi hin: So wird der 09.00-Uhr-Gottesdienst vom Jodlerklub Illgau gesanglich mitgestaltet. Um 10.00 Uhr findet beim Schulhaus die Kinderbescherung der Sennengesellschaft statt. Schon in aller Frühe des Güdelmontags sorgt die Chatzemusig für Tagwache. Das weitere Sennenkilbi-Programm sieht wie folgt aus: 08.30 Uhr: Sennengottesdienst (Ländlermesse mit Rainer, René und Erich), 09.45 Uhr Sennenumzug. Ab 10.00 Uhr werden auf dem Kirchplatz ein paar lustige „Stückli“ aufgeführt.

Eintritts-Billette gibts vor Ort

Um 12.15 Uhr beginnt in der MZH Ilge das Sennenmahl. Alle Interessierten sind willkommen. Von 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr wird ein volkstümliches Unterhaltungsprogramm geboten, das mit humoristischen Einlagen gespickt ist. Ab 20.00 Uhr spielen die Ländlermusikanten Rainer Betschart, René Bürgler und Erich Betschart zum Tanz auf. Um 22.00 Uhr ist ein Auftritt der Chatzemusig Illgau angesagt. Weitere Infos und Fotos rund um die Sennenkilbi findet man hier.

Guido Bürgler

© 2016 - Illgau