Landwirtschaft

Die Gemeinde Illgau umfasst 22 Landwirtschaftsbetriebe. Diese betreiben hauptsächlich Milchwirtschaft mit Kälbermast, Mutterkuhhaltung oder Jungviehaufzucht. Die Viehzucht hat eine lange Tradition. Heute sind jedoch die meisten Bergbauern auf einen Nebenerwerb angewiesen.

Seit dem Jahr 2003 engagieren sich die Landwirte der Gemeinde Illgau in einem landwirtschaftlichen Vernetzungsprojekt gemäss ökologischer Qualitätsverordnung. Wir befinden uns in der dritten Vertragsperiode (2015 bis 2022).

Der Projektperimeter entspricht dem Gemeindegebiet Illgau.
Die Fläche ist prägend vom karstigen Untergrund mit Trockenstandorten. Dazu gehört das grosse Riedgebiet mit Flachmooren, Runsen, Wälder wie auch prägenden Abhängen und insgesamt mehr als 1000 standortgerechten Einzelbäumen. Dies bringt optimale Voraussetzungen für viele qualitativ hochwertige Biodiversitätsförderflächen mit einer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt.

Projektträger des Vernetzungsprojekts ist die Landwirtschafts- und Schutzzonen-kommission der Gemeinde Illgau. Fast alle Illgauer Bauern sowie mehr als 20 auswertige Landwirtschaftler beteiligten sich aktiv am Projekt.

In Illgau wird seit Jahren die Sanierung der Trockensteinmauern gefördert. Dank finanzieller Unterstützung von der Dr. Bertold Suhner-Stiftung, Fonds Landschaft Schweiz, Pro Natura, Kanton Schwyz und der Gemeinde Illgau, können jährlich 70 bis 100 Laufmeter der zerfallenen Mauern instand gestellt werden.

Ansprechpartner für landwirtschaftliche Projekte:
Hubert Bürgler
Gemeinderat
Fallenfluh
6434 Illgau

Tel. 041 830 21 93

Ansprechpartner

Oliver Bowald, Gemeindeschreiber, Tel. 041 830 10 66, E-Mail

© 2016 - Illgau