eBau - elektronisches Baubewilligungsverfahren

In der Gemeinde Illgau werden Baugesuche ab sofort nicht mehr auf Papier eingereicht und bearbeitet, sondern über die digitale Baubewilligungsplattform eBau.

Mit der neuen Dienstleistung eBau machen der Kanton Schwyz und die Gemeinde Illgau einen weiteren Schritt in Richtung Digitalisierung der Verwaltungsprozesse. Die eBau-Plattform ist bei zehn Gemeinden im Kanton bereits seit mehr als zwei Jahre erfolgreich im Einsatz. Seit dem 1. Oktober 2021 werden in vierzehn weiteren Gemeinden alle Baugesuche nur noch elektronisch eingereicht und bearbeitet, unter anderem in Illgau.

Kernstück von eBau ist ein modernes Gesuchsformular mit logischer Nutzerführung und Einbezug von Geodaten. Vorerst wird es notwendig bleiben, neben dem elektronischen Baugesuch noch zwei Papierdossiers bei der Gemeinde einzureichen. Damit der Baubewilligungsprozess gänzlich elektronisch erfolgen kann, sind auf kantonaler Stufe die rechtlichen Voraussetzungen für die digitale Unterschrift zu schaffen. Im Endausbau sollen mit eBau alle benötigten Daten digital übermittelt werden und der ganze Baubewilligungsprozess von der Eingabe bis zur Baubewilligung einschliesslich nachgelagerter Prozesse nur noch elektronisch erfolgen. Dies ermöglicht allen Beteiligten jederzeit aktuelle Informationen zum Bearbeitungsstand der Gesuche und es lassen sich zukünftig Kosten bei Privaten, Gemeinden und Kanton einsparen.

Weitere Informationen und das Login für das Einreichen der Baugesuche sind unter https://www.sz.ch/ebau-info abrufbar.

© 2021 - Illgau